Jüngste Nachrichten auf lvz.de

  1. Nach drei Tagen: Mann aus überfluteter Tiefgarage gerettet

    Bei den Überflutungen in Zentralchina sind 58 Menschen ums Leben gekommen. Für einen Mann ging es gerade nochmal gut ausmehr

  2. Vonovia nach gescheiterter Übernahme: Banken gehen leer aus

    Europas größter Immobilienkonzern Vonovia wollte den Branchenzweiten Deutsche Wohnen übernehmen. Der Deal ist gescheitertmehr

  3. Bunte Grillparty: Drei Rezepte für fruchtige Beilagensalate mit Melone oder Beeren

    Nichts gegen den Kartoffelsalat – aber ab und zu braucht man ein bisschen Abwechslung zu Bratwurst und Steak. Hier kommenmehr

  4. Britische Behörden erwarten laut Medienbericht Tausende weitere Migranten am Ärmelkanal

    Laut der britischen Zeitschrift „Times“ könnte die Zahl der Migranten, die über den Ärmelkanal nach Großbritannienmehr

  5. „Leipzig ist einfach immer geil“: Mine spielt ausverkauftes Konzert auf der Parkbühne Geyserhaus

    Hochschwanger trat Sängerin Mine am Freitagabend auf der Parkbühne Geyserhaus auf. Nach nicht mal anderthalb Stunden warmehr

  6. Starkes Erdbeben erschüttert Manila

    Auf den Philippinen ist es am frühen Samstagmorgen zu einem schweren Erdbeben gekommen. Das Zentrum des Bebens lag rund mehr

  7. Menschenrechtler sehen Zerschlagung der Zivilgesellschaft in Belarus

    Das Regime des belarussischen Machthabers Alexander Lukaschenko befinde sich laut der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechtemehr

  8. Cell Broadcast soll im Sommer 2022 startklar sein

    Nach der Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands werden die Rufe nach dem Warnsystem Cell Broadcast immer lauter. Nunmehr

  9. Autofahrer fährt offenbar absichtlich Frau in Fußgängerzone an

    In Berlin hat ein 32 Jahre alter Mann offenbar mit Absicht eine Frau angefahren. Der Mann war ohne Führerschein unterwegsmehr

  10. Dobrindt will nach Flutkatastrophe ständigen nationalen Krisenstab

    „Ein ständiger Krisenstab Naturkatastrophen in Kombination von Bund und Ländern sollte eingesetzt werden“, sagte dermehr